Am 26. Mai 2019 werden in Baden-Württemberg wieder in 1.101 Städten und Gemeinden die Gemeinderäte sowie in 410 Gemeinden die Ortschaftsräte mit Ortschaftsverfassung wählen. Gewählt werden auch die Kreisräte in den 35 Landkreisen. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass die 16 bis 18-jährigen wählen dürfen.

Erstwählende animieren, befähigen und begeistern!
Ein Erstwählendenforum für die Kommunalwahl 2019 

Bei der Kommunalwahl in Baden-Württemberg dürfen junge Menschen ab 16 Jahre wählen. Dennoch fehlt es Jugendlichen häufig an entsprechenden Möglichkeiten, sich über die Wahl, die Kandidierenden und ihre eigene Kommune zu informieren. Der vierstündige Workshop setzt genau hier an. Er soll jungen Menschen helfen, ihre eigene Kommune als politischen Raum wahrzunehmen und sich in ihrer politischen Lebenswirklichkeit orientieren zu können. Thematisch lassen sich die Inhalte des Workshops in drei Blöcke unterteilen. Im ersten Teil geht es um die Rolle des Einzelnen in der Gemeinde. Welche Berührungspunkte habe ich mit meiner Gemeinde, meiner Stadt? Fühle ich mich politisch ernst genommen? Im zweiten Teil geht es darum, die Kommune als politischen Raum kennenzulernen. Welche Aufgaben hat die Gemeinde? Welche Themen sind mir besonders wichtig und an welchen möchte ich konkret arbeiten? Der letzte Teilabschnitt widmet sich dem Thema Verantwortung und Selbstwirksamkeit. Wieso ist meine Stimme wichtig? Welche*r Kandidierende vertritt am besten meine Themen bzw. die Themen der jungen Generation? Wie kann ich mich in der Gemeinde engagieren? 

Methodisch orientiert sich der Workshop an den Grundsätzen der aktiven Partizipation. Junge Menschen sollen angeregt werden, sich selbst als ein zentraler Bestandteil der politischen Gemeinde zu begreifen. Sie sollen dazu befähigt werden, eigene Themenschwerpunkte zu setzen und sich im Kandidierenden Angebot zu verorten.

Das Erstwählenden-Forum findet am Mittwoch, 10. April 2019
von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Haus am Harbigweg statt.

 

Ansprechpartner:

Steffen Wörner · Geschäftsführung
Telefon: +49 6221 22 180 · E-Mail: gf@sjr-hd.de