Jugendliche brauchen Freiräume und Orte, in denen sie sich mit Gleichaltrigen treffen, sich austauschen und neue Erfahrungen sammeln können. Genau das bieten ihnen die Jugendverbände in Heidelberg.

In ihnen lernen Kinder und Jugendliche, sich in Gruppen zu bewegen und zu organisieren, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und Entscheidungen mit anderen gemeinsam zu treffen. Die Landesverfassung Baden-Württembergs nennt in § 12 die Jugendverbände als eigenständigen Erziehungsträger neben Schule und Familie und räumt ihnen damit einen hohen Stellenwert ein. Jugendverbandsarbeit als Teil der Jugendarbeit soll laut § 11 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes Kinder und Jugendliche „zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen“.

Kinder- und Jugendverbände

  • ermöglichen Kindern und Jugendlichen, ihre eigenen Interessen zu formulieren und zu entfalten.
  • bieten die Chance, an gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen und das Umfeld selbst zu gestalten.
  • sind Orte gemeinsamen Lebens und Lernens und leisten gemeinschaftliche Hilfe und Beratung bei persönlichen Fragen.
  • basieren auf dem Prinzip der Pluralität und der eigenständigen Wertsetzung, die konstitutiven Merkmale der selbstorganisierten Kinder- und Jugendarbeit in der Bundesrepublik Deutschland.
  • sind gekennzeichnet durch ihre unterschiedliche Wertorientierung und die Vielfalt der Inhalte, Methoden und Arbeitsformen.

 

Unsere Mitgliedsverbände

Die über 50 Mitgliedsverbände des Stadtjugendrings haben unterschiedliche Zielsetzungen und Schwerpunkte. Ihnen ist gemeinsam, dass sie selbstorganisierte Kinder- und Jugendarbeit in Heidelberg ermöglichen und sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzen.

 

Unsere Aufgaben

  • Feststellung und Vertretung der Interessen und Bedürfnisse der Jugendverbände und Mitgliedsvereine gegenüber Stadt, Staat und Öffentlichkeit.
  • Einsatz für die finanzielle Förderung der Kinder- und Jugendarbeit durch öffentliche Mittel.
  • Förderung der Jugend in ihrem Bestreben, durch kritisches Denken und Handeln einen Beitrag zu Demokratie und Gesellschaft zu leisten.
  • Anregung, Planung, Förderung und Durchführung von gemeinsamen Aktivitäten der Mitglieder.
  • Bereitstellung von Einrichtungen und Freiräumen für junge Menschen sowie die Mitwirkung bei der Kinder- und Jugendhilfearbeit.
  • Förderung der Völkerverständigung durch die Organisation von Jugendbegegnungen, insbesondere mit den Partnerstädten sowie das Eintreten für ein gleichberechtigtes und partnerschaftliches Zusammenleben von Menschen aller Nationalitäten.
  • Eintreten für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.
  • Förderung und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in den Jugendverbänden und Vereinen.
  • Entwicklung eigener Vorstellungen zu öffentlichen Belangen und den daraus resultierenden Aufgaben.
Kontakt & Anfahrt
Newsletter