Das Angebot dieser Website richtet sich an Ehrenamtliche des SJR. Hier finden sich verschiedene Angebote, um aktiv zu bleiben und sich in die Gemeinschaft einzubringen. Egal, ob Nachbarschaftshilfe, Blut oder Nahrungsmittel spenden, Hausaufgabenunterstützung oder Weiterbildung –  hier bleibst du am Ball. 

Hilfen in Heidelberg

heidelberg-solidarisch ist eine Zusammenarbeit der Jugendparteien in Heidelberg mit fridays for future Heidelberg und dem Stadtjugendring Heidelberg. Wir bieten eine Vermittlungsplattform, die Menschen zusammenbringt, die Hilfe anbieten und Menschen, die Hilfe benötigen. Dringend werden noch Ehrenamtliche gesucht, die die Telefonzentrale unterstützen.

In Heidelberg gibt es auch verschiedene Gruppen, die Nachbarschaftshilfen anbieten. Eine Liste der Gruppen und Telefonnummern findest du hier: Hier klicken.

Die Diakonie Heidelberg vernetzt ebenfalls Menschen, die Unterstützung anbieten, und Menschen, die welche suchen. Außerdem rufen die Diakonie zu Lebensmittelspenden auf. Klick hier.

Regional und Weiter:

Der Stadtjugendring Mannheim informiert auf dieser Website über Nachbarschaftshilfen in Mannheim sowie andere Angebote wie Online-Vorträge und Mitmachaktionen. Schau vorbei.

Auf der Seite des Corona Hilfenetzwerks findest du Möglichkeiten, über Heidelberg hinaus deine Hilfe in der Region anzubieten.

Oder schau mal bei Nebenan vorbei. Auch hier findest du einen Aushang für das Treppenhaus, um Hilfe anzubieten. Um aktiv auf der Website Hilfe anzubieten, musst du dich allerdings registrieren.

Eine weitere Plattform, auf der Hilfe gesucht und angeboten werden kann sowie Vorlagen für Aushänge findest du bei Quarantänehelden

Hier findest du eine Auflistung von Nachbarschaftshilfen, die sich über den Messenger Telegram organisieren.

Nützliche Seiten

Die Hessenschau hat einen Brief online veröffentlicht, den ihr einfach ausdrücken und aufhängen könnt. Damit könnt ihr euren Nachbar*innen Unterstützung beim Einkaufen anbieten. Natürlich könnt ihr auch euren eigenen Brief schreiben. Hier geht’s zur Vorlage: Hier klicken.

Die Tafeln in Heidelberg haben im Moment geschlossen. Die Tafel sammelt überschüssige Lebensmittel und gibt diese an prekarisierte Menschen weiter. Inzwischen haben sich informelle Strukturen gegründet, die ihr unterstützen könnt.

Eine Lebensmittelkooperation findet bei der Unterkunft für Wohnungslose „Wichernheim“ in der Plöck 13-21 statt. Dort können verpackte Lebensmittel (Haltbarkeitsdatum höchstens 2 Tage überschritten“ abgegeben werden. Täglich kann dort zwischen 8:00-12:00 Uhr (durch den Innenhof, rechts die Treppe nach oben, neben der Pforte gibt es eine Bank, auf der Lebensmittel abgelegt werden können, bei der Pforte kann Bescheid gegeben werden) abgegeben werden.

Eine andere Möglichkeit sind Gabenzäune. Hier können zum Beispiel Lebensmittelspenden oder Hygieneartickel in Tüten verpackt für Wohnungslose aufgehängt werden. In Heidelberg befindet sich ein Gabenzaun aktuell in der Kaiserstraße 88-92 (Weststadt).

Das Deutsche Rote Kreuz ruft zu Blutspenden auf (vgl. Tagesschau, Coronavirus Ticker 16.03.2020 11:37 Uhr).

In Heidelberg kann zum Beispiel im Neuenheimer Feld bei der Blutspendezentrale gespendet werden (INF 583). Die genauen Öffnungszeiten sowie weitere Infos, zum Beispiel zur Blutspendeapp oder Terminvereinbarungen, findest du unter: Hier klicken.

Beim Plasmazentrum in Heidelberg kannst du mit einem Termin auch Blutplasma spenden. Weitere Infos findest du hier.

Auf der Seite Corona School kannst du dich registrieren und Schüler*innen beim Lernen unterstützen.

Weil im Moment die Reisefreiheit eingeschränkt ist, fehlen Arbeitskräfte. Besonders bei der Ernte, aber auch in anderen Bereichen werden nun dringend Helfer*innen gesucht. Auf der Plattform daslandhilft kannst du dich registrieren und deine Unterstützung anbieten, eine Entlohnung wird individuell ausgemacht.

Oder du schaust direkt hier vorbei und unterstützt einen Hof hier in der Nähe: Hegehof

Eine weitere Seite, bei der du dich als Entehelfer*in registrieren kannst, findest du hier.

Informationen, wie du darüber hinaus aktiv werden kannst, hat govolunteer.com zusammengestellt. Die Infos findest du hier.

Für die Infektion mit Covid-19 spielen Grenzen keine Rolle. Auch Menschen in Geflüchtetenlagern bekommen Corona.

Bei Help-Hilfe zur Selbsthilfe kannst du für Hygienepakete für syrische Geflüchtete spenden. Laut Help sind in Syrien 200.000 Menschen auf der Flucht vor Krieg. Damit sich in den Geflüchtetenlagern Krankheiten nicht weiter ausbreiten, werden dringend Hygieneartikel benötigt. Genauere Infos findest du hier.

Mission Lifeline setzt für Seenotrettung Geflüchteter ein und kooperiert mit anderen Hilfs- und Rettungsorganisationen.  Mission Lifeline informiert: „Humanismus ist trotz Corona möglich“. Unter anderem sammelt Mission Lifeline Spenden für die Evakuierung aus den Lagern. Weitere Infos zu Mission Lifeline und wie du unterstützen findest du hier.

Die internationale Bewegung Seebrücke wird getragen von verschiedenen Bündnissen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen. Seebrücke setzt sich ein für eine Entkriminalisierung von Seenotrettung und sichere Fluchtwege sowie menschenwürdige Aufnahme Geflüchteter. Seebrücke ruft dazu auf, Geflüchtetenlager an der griechischen Grenze zu evakuieren und den dringenden Zugang zu medizinischer Versorgung für Geflüchtete zu gewährleisten. Weitere Infos und Ideen, wie du unterstützen kannst, findest du hier. Die Heidelberger Seebrücke findest du hier.

Vom 11.- 17. Mai 2020 findet die Aktionswoche IDAHOBIT* (International Day Against Homophobia, Biphobia, Inter*phobia und Trans*phobia) statt. Es wird zahlreiche Foto- und Videoaktionen online, digitale Talk-Runden und mehr geben. Klicke hier für mehr Infos.

Der Stadtjugendring Mannheim informiert auf dieser Website über Nachbarschaftshilfen in Mannheim sowie andere Angebote wie Online-Vorträge und Mitmachaktionen. Schau vorbei.

Auch von zuhause aus könnt ihr euch demokratisch betätigen und mitgestalten. Auf dieser Seite könnt ihr selbst eine Petition starten oder an Petitionen teilnehmen. Hier ein paar Beispiele zu aktuellen Themen: Kurzarbeit 90% oder Kurzarbeit für Minijobber*innen. 

Das Mehrgenerationenhaus Schweizer Hof in Heidelberg-Rohrbach bietet eine Mitmachaktion für Kinder und auch alle anderen an. Sie laden dazu ein, Briefe an Senior*innen zu schreiben, die durch das Mehrgenerationenhaus weitervermittelt werden. Mit freundlichem Hinweis von Christina Egerter. Weitere Infos findest du hier. 

Bei WirVsVirus können alle dringende Herausforderungen einreichen, zu denen Lösungen gefunden werden müssen. Mit dem WirVsVirus Hackathon sollen Lösungen gefunden oder verbessert werden und ein Raum für digitale Beteiligungsprozesse geschaffen werden. Das ganze Projekt wurde von der Bundesregierung gemeinsam mit verschiedenen Initiativen initiiert. Genaue Infos findest du hier.

Bei meinewaffegegencorona kannst du kreativ werden: Hier kannst du auf verschiedenen Plattformen wie facebook oder twitter ein Foto von dir posten, und wie du statt mit Seife oder Desinfektionsmittel etwas gegen Corona tust, wie etwa durch zuhause bleiben und…

Auf der Seite Lernen trotz Corona findest du eine sehr übersichtliche Auflistung, wie du nicht nur lernen, sondern auch anderweitig ehrenamtlich oder politisch vernetzt bleiben kannst. Möglichkeiten,auch kostenlos online gemeinsam zu schreibenVideokonferenzen oder eine gemeinsame Plattform zu nutzen, findest du hier.

Hier findest du Ausschreibungen für Wettbewerbe.

Du animierst gerne Filme selbst? Hier kannst du deinen Film einsenden und dich bewerben beim Deutschen Multimediapreises MB21 für Jugendliche und Junge Erwachsene unter 25 Jahren. Zu Gewinnen gibt es Preisgelder sowie eine Einladung zum Medienfestival nach Dresden.

Oder erkundige dich über den Bundesumweltwettbewerb. Hier kannst du allein oder in einer Gruppe teilnehmen, wenn du zwischen 10 und 20 Jahre alt bist. Genaueres findest du hier.

Hier gibt es Angebote aus der Region:

Die GEDOK Galerie Heidelberg zeigt im Rahmen eines Türchen-Kalenders ein Kunstwerk: Kalender April 2020 

Das Forum für Kunst in Heidelberg zeigt die aktuelle Ausstellung “grün” jetzt auch online. Hier zum virtuellen Rundgang. 

Das Heidelberger Theater ließt Bambi. Klick hier.

Das Interkulturelle Zentrum Heidelberg bietet ein vielfältiges Kulturprogramm mit den CoronaReadings an. Klick hier.

Hauskonzerte und Stay Home Sessions mit dem Karlstorbahnhof gibt es immer sonntags um 22 Uhr. Klick hier.

Kostenlose Online-Mediatheken haben unter anderem auch gute Dokus und Spielfilme, zum Beispiel:

ARD-Mediathek

ZDF-Mediathek

ARTE-Mediathek

Hier findest du Kunst- und Kulturangebote:

Unter dem Titel Waage Korona – Stay in shape sendet das UnterwegsTheater HeidelbergVideobotschaften // Nützliches aus der Welt des Tanzes. Los geht der Livestream am Mittwoch, 1.04. um 20 Uhr.  

Der SWR hat ein Kultur-Quarantäne -Pakete veröffentlicht. Hier zu finden gibt es unter anderem True Crime Podcasts, Konzerte von Jazz bis Pop, Hörspiele für (un)freiwillige Stubenhocker und vieles mehr.

Auf der Website der Klassik-Stiftung findest du jede Menge digitale Angebote, wie virtuelle Rundgänge (“Du bist FAUST”, den Rokokosaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, bekannte Gebäude in Weimar…), Videos, eine digitale Werkstatt und vieles mehr. Klick hier. 

Hier findest du digitale Kunst- und Kulturangebote der Stadt Freiburg, wie virtuelle Konzerte, Online-Rundgänge in Museen, und anderes. Klick hier. 

Lesen:

Wenn du Mitglied bei der Stadtbücherei Heidelberg bist, dann kannst du jetzt auch digital Bücher ausleihen und lesen. Melde dich auf der Seite mit der Nummer von deinem Büchereiausweis und deinem Geburtstag an und schon kannst du stöbern und lesen. Hier klicken.

Außerdem haben einige Opern ihr Programm kostenlos online gestellt.

Staatsoper in Stuttgart

Bayrische Staatsoper

Komische Oper in Berlin

Staatsoper in Berlin

Kostenlose Museumsrundgänge:

Das Technomuseum Mannheim kann jetzt auch digital besucht werden: es gibt einen virtuellen Museumsrundgang, Videos und weitere Aktionen. Klick hier. 

Bei Urlaubspiraten findest du eine Liste verschiedener Museen, die kostenlos virtuelle Museumsrundgänge anbieten.

Weitere virtuelle Rundgänge findest du Geo.

Seiten mit speziellen Themen:

Bei der Jonglierschule findest du Videos, mit denen du jonglieren lernen kannst. Außerdem gibt es Erklärvideos für Tricks mit bis zu 4 Bällen. Klick hier.

ESA (European Space Agency) bietet am 26.03. um 17 Uhr (Deutschland) eine virtuelle Talkshow an, bei der Astronaut*innen, berühmte Wissenschaftler*innen und Künstler*innen, wie etwa Mayim Bialik (Neurowissenschaftlerin und Schauspielerin aus Big Bang Theory), teilnehmen werden. Gesprochen wird zum Beispiel darüber, welche Strategien beim Umgang mit Isolation helfen können. Alle weiteren Infos findest du hier.

Infos und Tipps fürs Ehrenamt

Du möchtest mit deiner Jugendgruppe wieder Gruppenstunden machen und euch sehen? Hier findest du eine Liste von verschiedenen digitalen Möglichkeiten zum Treffen mit ihren Vor- und Nachteilen, die der SJR Freiburg zusammengestellt hat. Klick hier.

Aktion Mensch bietet auf der Website verschiede Infos zum Ehrenamt an. Du kannst mit einem Test herausfinden, welche Art von Ehrenamt für dich das Richtige ist, aber auch ob du ein Gesundheitszeugnis benötigst oder zu Versicherungsschutz für dich. Klick hier. Hier findest du außerdem Infos zu Projekten, die im Moment besonders viel Unterstützung benötigen.

Hier findest du kostenlose Webinare und Online-Vortäge:

Das Deutsch Amerikanische Institut (DAI) Heidelberg bietet von Mai bis Juli viele Vorträge, Lesungen und Debatten online an. Es geht um aktuelle Themen wie Klimawandel, Verschwörungstheorien und die Auswirkungen von Covid-19. Alle Angebote sind hier kostenlos. Hier geht’s zum Programm.

Maison de Heidelberg, das Centre culturell allemand à Montpellier – unserer Partnerinnenstadt, bietet deutsch-französische Online-Vorträge und Webinare an. Klick hier für mehr Infos. 

Hier findest du auf der Seite des WWF Erklärvideos und offene Online-Kurse zu den Themen Umwelt, Klima, Tiere und Ernährung. Klick hier.

Auf der Seite Digitale Nachbarschaft (DiNa) findest du Lernvideos, Webinare und vieles mehr für Ehrenamtliche. Dieses Projekt von Deutschland sicher im Netz e.V. soll Tipps und Unterstützung zu digitalen Chancen und Datensicherheit im Netz geben. Ein Hinweis der FreiwilligenAgentur Heidelberg. Klick hier.

Die Falken Rheinland-Pfalz bieten Online-Angebote an. Am 9. April gibt es zum Beispiel ab 15 Uhr ein Argumentationstraining gegen rechte Parolen. Alle Veranstaltungen und Zugangsdaten findest du hier. 

Hier findest du unsere eigenen kostenlose Online-Fortbildungsangebote des SJR Heidelberg. 

Auf der Seite des Jugendarbeitsnetz findest du kostenlose E-Learning Angebote für Ehrenamtliche der Jugendarbeit Baden-Württemberg, wie “Medienkompetenz in der Jugendarbeit” der Fernuni Hagen. Klick hier.

Die Heinrich Böll Stiftung hat nun ein eigenes Onlineangebot. Sie bieten unter Anderem kostenlose Webinare an, zum Beispiel zu Gewaltfreier Kommunikation. Klick hier.

Das Haus der Kleinen Forscher hat inzwischen auch einige offene Onlineangebote, für die keine Mitgliedschaft nötig ist, wie etwa “Einstieg- MINT ist überall”. Die Angebote richten sich vor allem an pädagogische Fachkräfte, sind aber auch für Ehrenamtliche oder Eltern interessant.

Bei Klicksafe kann eine Online-Veranstaltungsreihe abgerufen werden, bei der ältere Webinare, zum Beispiel zu “Online Hatespeech” oder “Sicher im Netz mit Smartphone, Tablet und PC” noch immer geschaut werden können. Klicksafe ist Teils eines Programms der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Netz. 

Hier findest du Videos und Mediatheken mit Lernangeboten:

Das Bildungsportal des Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma aus Heidelberg bietet viele Informationen über den Völkermord an Sinti und Roma und den Kampf um ihre Anerkennung, sowie eine Übersicht der Gedenkorte und weitere Links zu Lernorten und Lernplattformen online. Klick hier. 

So geht Medien ist eine Seite des Bayrischen Rundfunks zusammen mit ARD, ZDF und Deutschlandradio. Ihr findet hier Infos, wie Medien funktionieren, den Umgang mit Lügen im Netz und vielem mehr in Form von Tutorials, Videos, Rätseln uvmKlick hier.

Der Bayrische Rundfunk hat sein Onlineangebot erweitert. In der Schule daheim kannst du online lernen. Es gibt auch täglich von 9:00-12:00 Uhr einen Stream. Viele weitere spannende Filme für jedes Alter findest du hier.

Bei alpha Lernen des Bayrischen Rundfunks findest du sehr viele tolle Videos und Texte zu allen Schulfächern für die Klassen 1-13. Klick hier.

Auch der ZDF hat seine Angebote um das Virtuelle Klassenzimmer erweitert. Hier gibt es Filme für Vorschulkinder bis zu Angeboten für die Oberstufe. Klick hier.

Ihr braucht mal wieder ein wenig Struktur in eurem Alltag zuhause? Vielleicht ist dann die MDR Wissen Schulstunde genau das Richtige! Jeden Tag um 11 Uhr gibt Prof. Dr. Martin Lindner eine Stunde zu Biologie, Mathe, Politik und Geschichte, zum Beispiel: “Was essen wir in der Zukunft?” Alte Stunden und den Stream findet ihr hier.

Du wolltest schon immer mal in einen der Kurse der berühmten Universitäten der USA reinschnuppern?

Harvard hat ein Open Learning Programm, und auch Yale bietet einige Kurse kostenlos an, sowie Stanford und das MIT (alles auf Englisch). 

Harvard

Yale

Stanford

MIT

Seiten, die beim Lernen für die Schule unterstützen:

Der Stark-Verlag stellt sein Lernangebot StudySmarter kostenlos zur Verfügung, solange die Schulen geschlossen sind. Aktuell findest du dort Angebote für Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie und Geschichte für die gymnasiale Oberstufe. Klick hier.

Der Duden ermöglicht kostenlosen Zugang zu Lernattack – 400.000 Erklärvideos und weiteren Lernstoff. Wenn du dich registrierst, kannst du 2 Monate lang umsonst darauf zugreifen und musst auch nicht am Ende kündigen. Klick hier.

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) hat eine anonyme und kostenlose Corona-Hotline geschaltet. Die Nummer ist 0800 777 22 44 und ist täglich von 8 bis 20 Uhr besetzt. 

Bei Stress im Netz, Mobbing oder Anderem unterstützt dich Jugend.support: Klick hier.

Jugendnotmail kann dich unterstützen und beraten, wenn es dir nicht gut geht. Klick hier.

Save-me-online.de erhälst du telefonisch oder per Email kostenlos und anonym Beratung zu ganz verschiedenen Themen wie (Cyber-)Mobbing, Anmache, Gewalt und anderem. Klick hier für mehr Infos.

Unterstützung für junge LGBTIQ*

Jugend bei Plus e.V.,  psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V., bietet bis zum 19. April Beratung per Telefon oder ggf. Skype an. Die Beratung ist für lesbische, schule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Jugendliche und junge Erwachsene und kostenfrei. Telefonisch erreichbar unter 0621 – 33 62 110 oder team@plus-mannheim.de Genauere Infos zu Jugend bei Plus e.V. findest du hier.

Das Jugendnetzwerk Lambda berät im Chat queere Jugendliche. Hier findest du mehr Infos.

Das Queer Lexikon hat einen eigenen Kummerkasten, an den du Fragen schicken kannst. Klick hier. 

Beratung und Unterstützungsangebote bei Gewalt

Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen”: 08000 116 016 Auch Livechat mit Gebärdensprache

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 116 111 

Elterntelefon: 0800 111 0550 

Hilfetelefon “Schwangere in Not”: 0800 40 40 020 

Pflegetelefon– Schnelle Hilfe für Angehörige: 030 2017 9131 

Telefon Weisser Ring für von Straftaten Betroffene: 116 006 Zur Onlinebratung.

Quelle: Sozialministerium Baden-Württemberg

Hilfe und Schutzangebote für von Gewalt betroffenen Frauen*: Seite des Sozialministeriums mit Übersicht und rechtlichen Grundlagen 

Stellen in Heidelberg

Internationales Frauen-und Familienzentrum HeidelbergBeratungsstelle für von Gewalt betroffene Frauen* und Kinder. Telefon: 06221/182334 

 Frauen helfen Frauen e.V. in Heidelberg – Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Frauen* und Kinder. Aktuell nur telefonische Beratung, Autonomes Frauenhaus. Ich brauche jetzt Hilfe: 06221 831 282 

Frauennotruf gegensexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. in  HeidelbergTel.: 06221/183643, anonyme und kostenlose Beratung. info@frauennotruf-heidelberg.de 

Gewaltambulanz am Uniklinikum HeidelbergInstitut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin, Voßstraße 2, 69115 Heidelberg. Kostenlose rechtsmedizinische Untersuchung zur Sicherung von Spuren bei Gewalttaten. Keine Anzeigepflicht. 24 Stunden erreichbar. Telefon: +49 152 54648393 

ProFamilia Heidelberg hat ein Jugendtelefon eingerichtet. Das Jugendtelefon ist für Jugendliche, anonym und kostenlos.  Bei Fragen zu Liebe, Gefühle, Freundschaft, Beziehungen, Sexualität und Körper: 01708433240 (dienstags 14.00-16.00 Uhr, donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr) Zu Verhütungsmitteln oder andere Fragen: 0174 7551017 (mittwochs: 9.00 Uhr – 11.00 Uhr, donnerstags: 15.00 Uhr – 18.00 Uhr). Mehr Infos findest du hier.

 

zurück zur Übersicht