Dieses Angebot richtet sich an ehrenamtliche Jugendleiter*innen und Betreuer*innen. Hier finden sich verschiedene Angebote, um soziale Kontakte von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, wie durch Gruppenstunden von Zuhause, und weiteren Ideen.

Singt zusammen Karaoke  mit Ultrastar während einer Videokonferenz. 

Voraussetzungen 

Ihr braucht ein stabiles Internet, einen Computer und ein Mikrofon. 

Apps/Software

Mit Ultrastar gibt es eine kostenlose Alternative zu Singstar, die auch mit dem Computer und ohne Konsole funktioniert. Hier findet ihr genauere Infos, wie ihr Ultrastar installieren könnt und wo ihr die Lieder usw. ebenfalls kostenlos findet.

Für die Videokonferenz könnt ihr zum Beispiel kostenlos Jitsi verwenden. jitsi gibt’s als App, als Desktopversion oder läuft mit einem Link direkt im Browser. Hier mehr Infos zu Jitsi.

Alter der Gruppe 

Damit alle teilnehmen können, brauchen die Teilnehmer*innen Erfahrung mit Konferenzen und der Installation neuer Apps (für Ultrastar, evtl. Jitsi). Deswegen empfehlen wir dieses Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene oder für Kinder mit Unterstützung von Erwachsenen vor Ort.

Mit bis zu 6 weiteren Mitspieler*innen zusammen Konsole spielen. 

Voraussetzungen 

Du benötigst stabiles Internet, ein I-/Smartphone oder Tablet. 

Apps/Software

Für MarioKart gibt es kostenlose Downloads für IOS (I-Phones, I-Pads) oder Android. Die App ist zwar kostenlos, beinhaltet aber Werbung und es gibt In-App-Käufe.  

zum IOS – Download

zum Android – Download

Um miteinander dabei zu sprechen und euch beim Spielen auch zu sehen, könnt ihr eine Videokonferenz, zum Biepsiel mit Jitsi, machen. Jitsi ist kostenlos und funktioniert als App, als Desktopversion oder direkt im Browser. Hier mehr Infos zu Jitsi.

Alter der Gruppe 

Damit alle teilnehmen können, brauchen die Teilnehmer*innen Erfahrung mit Konferenzen und der Installation neuer Apps (für das Spiel). Deswegen empfehlen wir dieses Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene oder für Kinder mit Unterstützung von Erwachsenen vor Ort.

Spielt während einer Konferenz zusammen ein digitales Karten- oder Brettspiel, zum Beispiel Phase 10. 

Voraussetzungen 

Stabiles Internet, die Spieleapp, eine digitale Konferenz (wie Jitsi). 

Apps/Software

Die Phase-10 App läuft auf IOS oder Android und beinhaltet IN-App-Käufe, ist aber kostenlos. 

zum IOS – Download

zum Android – Download

 Weitere kostenlose und kostenpflichtige Spielevorschläge findest du hier. 

Wenn ihr euch während des Spielens auch sehen und unterhalten möchtet, könnt ihr nebenher eine Videokonferenz anmachen, zum Beispiel mit Jitsi, was mit einer App, als Desktopversion oder direkt im Browser läuft. Hier mehr Infos zu Jitsi.

 Alter der Gruppe 

Damit alle teilnehmen können, brauchen die Teilnehmer*innen Erfahrung mit Konferenzen und der Installation neuer Apps (für das Spiel). Deswegen empfehlen wir dieses Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene oder für Kinder mit Unterstützung von Erwachsenen vor Ort.

Trefft euch über eine Videokonferenz und spielt Spiele, die alle zuhause haben, wie Maumau, oder die jede*r mit wenig Aufwand selbst herstellen kann, wie Kniffel mit einem Kniffelblatt. Achtet als Gruppe darauf, eure Ergebnisse oder Spielzüge so durchzugeben, dass es alle Teinehmer*inen der Konferenz mitbekommen und notieren können. 

Oder ihr spielt ein Brettspiel, dass nur eine Person hat und extra abgefilmt wird mit einer eigenen Kamera und eigenem Konferenzzugang. Die Spieler*innen beauftragen die Spielleitung (also die Person, die das Spiel hat) damit, ihre Züge stellvertretend zu machen. 

 Voraussetzungen 

Stabiles Internet, Konferenztool, Spiele

Apps/Software

Für die Videokonferenz gibt es zum Beispiel das kostenlose Jitsi. Jitsi funktioniert mit einer App, als Desktopversion oder direkt im Browser. Hier mehr Infos zu Jitsi.

Alter der Gruppe 

Verschicken die Gruppenleiter*innen an ihre Teilnehmer*innen den Konferenzlink von Jitsi, dann wird keine App benötigt, um teilzunehmen, also reicht ein internetfähiges Gerät mit einem Webbrowser. Deswegen kann dieses Angebot auch mit jüngeren Kindern ausprobiert werden, gerne mit Untertsützung durch Erwachsene vor Ort.

Ihr könnt auch Spiele ausprobieren, die beinahe ohne Material stattfinden, wie Werwölfe oder Pantomime. Stattdessen benötigt ihr eine Person, die den Ablauf moderiert (Spielleiter*in). Bei Werwölfe kann diese Person den über Konferenz zugeschalteten Mitspieler*innen ihre Rolle zuteilen, die Gruppendiskussionen laufen über die Konferenz.

Um individuelle Aufträge zu vergeben oder Absprachen zu treffen bei diesen Spielen, benötigt ihr noch einen zusätzlichen Messenger, bei dem alle Teilnehmer*innen registriert sind und sich anschreiben können, ohne dass alle mitlesen. Bei Werwölfe ist das zum Beispiel für die Absprachen der Werwölfe nötig.

Voraussetzungen 

Stabiles Internet, internetfähiges Handy oder Computer, das Spiel Werwölfe oder Ähnliches bei der Spielleitung

Apps/Software

Für die Videokonferenz gibt es zum Beispiel das kostenlose Jitsi. Jitsi funktioniert mit einer App, als Desktopversion oder direkt im Browser. Hier mehr Infos zu Jitsi.

Für die individuellen Spielabsprachen eignet sich zum Beispiel der kostenlose Messenger Signal, der alle Verbindungen verschlüsselt, und auch als Desktopversion zur Verfügung steht. Signal kann, wie andere Messenger auch, neben Textnachrichten Sprachnachrichten und Fotos versenden und ermöglicht Telefonieren über den Messenger. Klick hier für mehr Infos.

 Alter der Gruppe 

Verschicken die Gruppenleiter*innen an ihre Teilnehmer*innen den Konferenzlink von Jitsi, dann wird keine App benötigt, um teilzunehmen, also reicht ein internetfähiges Gerät mit einem Webbrowser. Deswegen kann dieses Angebot auch mit jüngeren Kindern ausprobiert werden. Eventuell wird Unterstützung beim Installieren des Messengers benötigt, wenn noch kein gemeinsamer vorhanden ist. 

zurück zur Übersicht