Dokumentation „Methoden der Jugendbeteiligung“

Mitbestimmung und Mitgestaltung der eigenen Lebenswelt sind leitende Prinzipien der Jugendarbeit und der Jugendverbände. Aber wie gelingt es, Methoden und Settings für eine gelingende Beteiligung einzusetzen? Diese Fragen beantwortete sehr praxisorientiert der Beteiligungsexperte Udo Wenzl bei unserem Fachtag „Methoden der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“ mit über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Haus am Harbigweg (Stadtjugendring Heidelberg). Solche Fortbildungstage braucht es noch viel mehr. Praktische Zugänge der kommunalen Jugendbeteiligung in Jugendarbeit. Wenn Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit noch intensiver mit Gemeinwesen, Lebenswelt und kommunaler Jugendbeteiligung vernetzen würde, wäre dies ein voller Erfolg die Umsetzung von 41a.

Die nachfolgende Dokumentation gibt Einblick in die Ergebnisse des Tages:

 

PDF Dokumentation
2019-02-27T23:00:05+00:007. Januar 2019|