Wettbewerb: IBA_Local

7-JugendverbaendeMacht mit beim IBA_LOCAL Wettbewerb für junge Menschen in Heidelberg!

Wo wir lernen, hat einen großen Einfluss darauf wie wir lernen. An manchen Orten fällt uns eine zündende Idee nach der anderen ein, an andern will der Geistesblitz beim besten Willen nicht kommen. Was macht sie aus, diese Orte, an denen unser Gehirn auf Hochtouren läuft?

Das fragen wir uns von der Internationalen Bauausstellung Heidelberg, kurz IBA. Denn bei der IBA versuchen wir schon heute die Stadt von morgen zu entwickeln. Zu einer richtigen Zukunftsstadt gehören insbesondere Orte, an denen ihr euch wohl fühlt. In diesem Wettbewerb habt ihr die Möglichkeit, der Öffentlichkeit einen authentischen und unverstellten Einblick in eure Lebenswelt und eure Wissensorte in Heidelberg zu gewähren.

Aufgabe

Wo ist für euch in Heidelberg der perfekte Ort zum Lernen und Ideen schmieden und warum? Wohin geht ihr, wenn ihr Inspiration sucht? Wo habt ihr in Heidelberg etwas Wichtiges für euch gelernt?
Wir sind auf der Suche nach eurem besonderen Ort in dieser Stadt!
Ob Tanz oder Text, Poster oder Plakat, Film, Flashmob oder Fotografie – eurer Kreativität sind in diesem Wettbewerb keine Grenzen gesetzt.

Wählt eine Ausdrucksform, die euch am besten gefällt oder die gut zu eurem besonderen Ort in Heidelberg passt. Dabei gilt: Je origineller eure Idee und je ungewöhnlicher eure Perspektive, desto bessere Chancen habt ihr, einen unserer Preise zu gewinnen. Ihr könnt eure Arbeit einzeln oder in der Gruppe einreichen.

Klickt hier für die komplette Aufgabenstellung.

Preise

Die Jury vergibt in zwei Gruppen Preise in Höhe von bis zu 500 €:

Gruppe 1: Schülerinnen und Schüler
(Junge Menschen zwischen 10 und 20 Jahren)
Gruppe 2: Studentinnen und Studenten
(Junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren)

Die besten zehn Beiträge in jeder Gruppe werden prämiert.

Der Wettbewerb findet seinen Höhepunkt im November 2015 im Dezernat 16 und bietet neben der feierlichen Preisverleihung eine Ausstellung eurer Arbeiten und ein spannendes und informatives Rahmenprogramm. Ausgewählte Arbeiten werden außerdem in einer Publikation veröffentlicht.