Volles Haus bei „Du und Deine Wahl“

Der Jugendgemeinderat, die Rhein-Neckar-Zeitung und der Stadtjugendring Heidelberg e.V. organisierten am 24. Februar eine Informationsveranstaltung in der Halle02 für junge Leute zur kommenden Landtagswahl in Baden-Württemberg.

Die Jugendverbände der politischen Parteien sowie Kandidatinnen und Kandidaten konnten sich dabei mit ihren Zielen persönlich vorstellen, dazu konnte man sich bei der Bundeszentrale für politische Bildung auch ganz neutral informieren. Danach folgte eine Podiumsdiskussion moderiert von Sören Sgries von der Rhein-Neckar-Zeitung, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf den Zahn fühlte. Im Podium: Theresia Bauer (Grüne), Alexander Föhr (CDU), Marlen Pankonin (SPD), Oliver Wolf (FDP), Sahra Mirow (Linke) und Matthias Niebel (AfD).

Die Parteien stellten ihre Standpunkte zu den Hauptthemen „Bildungspolitik“ (Gymnasien, Gemeinschaftsschule, u.v.m.), „Haushalts- und Finanzpolitik“ und natürlich zur aktuellen Flüchtlingsdiskussion in der mit rund 200 Gästen sehr gut besuchten Halle02 vor und diskutierten danach recht offen und kontrovers mit den Gästen.

Musikalisch umrahmt wurde die Informationsveranstaltung mit Rap-Musik der „Einhörner“ sowie einem Poetry Slam-Beitrag von Kira Reiter und dem Beatboxer Ray BBX.

„Wir freuen uns über die tolle Resonanz der jungen Leute, die erst seit kurzer Zeit wahlberechtigt sind oder es bald werden“, sagt Steffen Wörner, Geschäftsführer des Stadtjugendrings Heidelberg e.V. „Veranstaltungsformate wie diese können helfen, das politisch-gesellschaftliche Engagement gerade auch auf kommunaler und regionaler Ebene zu fördern.“

(Fotos und Text: jb)