Projektstelle „Kein Missbrauch“ gestartet

Seit dem 7. Januar 2015 hat der Stadtjugendring Heidelberg eine Projektstelle „Kein Missbrauch“ eingerichtet.
Die Projektstelle begleitet die Umsetzung der Veränderungen im §72a SGB VIII in den Mitgliedsvereinen – das bedeutet die Einführung von erweiterten Führungszeugnissen für Ehrenamtliche und die Entwicklung passender Schutz- und Präventionskonzepte für Vereine und Verbände die Jugendarbeit betreiben.

Als erste Schritte wird in Zusammenarbeit mit interessierten Mitgliedsverbänden und dem Jugendamt Heidelberg eine Mustervereinbarung zur Umsetzung des §72a SGV VIII erarbeitet.
Außerdem werden die Vereine und Verbände bei einen Fachforum am 26. März 2015 im Haus am Harbigweg über die anstehenden Vorgänge informiert und Fragen beantwortet.

cropped-banner3.png

Kein Missbrauch – Projektstelle Stadtjugendring Heidelberg