Jugendarbeit mit und für junge Flüchtlinge

Fachtag_Jugendarbeit_für_mit_Flüchtlingen_LJRBW_01Fachtag am 2. Oktober in Stuttgart

Die meisten jungen Flüchtlinge wollen Teil unserer Gesellschaft werden und eine gute Zukunft sperspektive für ihr Leben in Deutschland erarbeiten. Sehr oft haben sie einen langen und schmerzhaft en Fluchtweg hinter sich. Die Erfüllung und Berücksichtigung ihrer vielfältigen Bedürfnisse und Interessen muss sich, wie in der UN-Kinderrechtskonvention verbindlich geregelt, am Kindeswohl und Kindeswillen orientieren. Was auch immer die Motive für Flucht waren: alle jungen Menschen haben einen Anspruch auf eine
erfüllte Zukunft.

Die Perspektive in Deutschland ist jedoch für viele unsicher, vor allem wenn es sich um begleitete und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge handelt. Angesichts ihrer wachsenden Zahl können staatliche Einrichtungen den Anspruch auf umfassende Begleitung nicht leisten.

Hier sind weitere gesellschaft liche Akteure gefragt. Der Landesjugendring, als Interessenvertretung aller jungen Menschen in Baden-Württemberg, setzt sich für die Anliegen von schutzsuchenden jungen Menschen ein und will mit den Stärken und Kompetenzen der Jugendarbeit zur Verbesserung
ihrer Lebenssituation beitragen.

Beim Fachtag sollen Ehren- und Hauptamtliche Mitarbeiter*innen der Jugendverbände gemeinsam mit den Partnern aus der Kinder- und Jugendarbeit und Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe diskutieren, Praxisbeispiele vorstellen, Ideen zur Strategieentwicklung für die Teilhabe junger Menschen mit Fluchterfahrung sammeln und für einen landesweiten Erfahrungstransfer sorgen.

 

weitere Informationen unter www.ljrbw.de