Hallo Kumamoto, hier spricht Heidelberg

Erste Kontakte knüpften die Teilnehmer des Jugendaustausches Kumamoto mit ihren Gästen aus Japan mit einer Skype(tm)-Videokonferenz.

Am Dienstag, 31. August, startet der Jugendaustausch Kumamoto. Knapp 50 Jugendliche aus Japan und Heidelberg werden dann spannende und abwechslungsreiche Tage in Heidelberg erleben. Neben Freizeitaktionen wie Fahrt in den Holidaypark, Willkommensfeier, Drachenbootfahren, stehen auch inhaltliche Angebote auf dem Programm. So wird die Gruppe unter anderem in Nürnberg im Dokumentationszentrum „Reichsparteitagsgelände“ vieles über die schreckliche Ideologie der Nationalsozialisten erfahren.

Zur Vorbereitung des Programms und der Gruppe fand nun am Sonntag ein Treffen statt. Hier wurden die Heidelberger Jugendlichen in die Sitten, Gebräuche und vorallem Sprache der japanischen Kultur altersgerecht eingeführt.

Höhepunkt war das Skype(tm) Projekt mit Kumamoto. Hier konnten sich zum ersten Mal die deutschen und japanischen Jugendlichen per Videokonferenz sehen und kennenlernen.